Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home

Imkerverein Hörstel e.V.

Hörstel  - Dreierwalde - Bevergern -  Riesenbeck


Impressum Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home Home

August  - Hochsommer    Zeit der Wildblüten

Honigbiene auf Habichtskraut
Sonnenblume
Heidekraut oder (Calluna vulgaris)
Wilder Dost (Origanum vulgare)
Hochsommer, Zeit der Wildblüten
Wenn das Heidekraut nur noch Schutzgebieten in der Fläche blüht. Wir Menschen im Tausch gegen diese so saubere Landschaft nur die Einöde erhalten. Spätesten jetzt muß die Frage erlaubt sein, was erhalten wir als Ersatz? Maisfelder....
Nun wir sind nicht allein, wenn aber in der Landschaft nur die das Sagen haben, welche eine sture Gewinnabsicht dahinterstecken. Spätestens
dann müssen wir uns verschiedene Fragen gefallen lassen. Es ist war dort wo Gemeinnutz und um diese handelt es sich bei der Landschaftspflege ohne Zweifel gefordert wird, müssen wir uns das etwas kosten lassen, wir müssen den Landeigentümern etwas dafür geben. Aber so erhalten Landwirte noch Subwentionen wenn sie die Landschaft zerstören. Wir sehen daran das es noch genug Arbeit für uns alle gibt.
Im Hochsommer freuen wir uns über die Blüten am Wegesrand. Kleine Flächen auf denen es nicht nur grün ist. Das sind jene Reste der Landschaft auf die wir uns konzentrieren sollten. Und dann stellt sich die Frage bin ich Nutznießer oder tue  ich etwas gegen den Zeitgeist zum Erhalt der Landschaft?
Die Imkerei zählt zu den wichtigsten Bewahrern der Landschaft.
Jetzt, wenn es keine Ernte mehr gibt, jetzt wird der Imker zum Naturschützer. Jetzt gilt es die Landstreifen zu nutzen, welche uns verblieben sind.  
Wir müssen und dabei denke ich auch an die Landwirte, etwas tun, wir müssen unseren Beitrag leisten. Und dieser kann nur im Verbleib der Imkerei in der Landschaft liegen.